Weihnachtsfeier aller Jugendfeuerwehren der Gemeinde Grabfeld

Dem Aufruf des Bürgermeisters Christian Seeber, Mitglied der Bambini- und Jugendfeuerwehr zu werden, waren in diesem Jahr viele Kinder gefolgt. Nun richtete die Gemeinde und ihr Ortsbrandmeister Mike Wenzel für die vielen Jugendfeuerwehren der Gemeinde erstmals eine Weihnachtsfeier aus allen Ortsteilen in der Parkhalle Nordheim aus. Mit über 80 Kindern und Jugendlichen sowie Betreuern war der Saal schnell gut gefüllt. Der Bürgermeister war sichtlich begeistert von der Anzahl der Jugendfeuerwehrkameraden. Bei seiner Eröffnungsrede bedankte er sich bei seinem Ortsbrandmeister, allen Jugendwarten und Betreuern für ihr ehrenamtliches Engagement sowie bei der anwesenden Landtagsabgeordneten Kristin Floßmann für ihre finanzielle Unterstützung der Feier durch die Heimatserie der CDU-Fraktion „Vor Ort zu Hause“. Auch die Abgeordnete war positiv überrascht, von der Vielzahl junger Kameradinnen und Kameraden. „Ihr seid wichtig für uns. Wenn ihr die Aufgaben der Feuerwehr kennt und übt, leistet ihr später einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen“, gab sie den Kindern mit auf den Weg und wünschte ihnen für die nächsten Jahre viel Spaß in der Ausbildung. Für ein paar vorgezogene Weihnachtsgeschenke sorgte Ortsbrandmeister Mike Wenzel, indem er einigen der Jugendwarte neue Helme übergab. Neben Plätzchen, Getränke und Baguettes kam auch die Brandschutzerziehung nicht zu kurz. So konnten die Kleinen mit dem Absetzen eines Notrufes, mit Hilfe eines richtigen Telefons, die Leitstelle anrufen und Unfälle, Brandherde und Notfälle melden. Die Feuerwehr ist eben immer und überall einsatzbereit.